Skip to content

Schlagwort: Bilanzierung

Dilemma zwischen Instandhaltungsaufwendungen und Anschaffungs- und Herstellungskosten

Das Dilemma der Instandhaltungsaufwendungen und Anschaffungs- und Herstellungskosten

Im folgenden Beitrag erläutern wir Ihnen das Dilemma der Unterscheidung zwischen Instandhaltungsaufwendungen und Anschaffungs- und Herstellungskosten.
WEITERLESEN
Zuschüsse - richtig buchen

Zuschüsse – richtig buchen

Im folgenden Beitrag erläutern wir Ihnen die Arten von Zuschüssen und deren unterschiedliche bilanzielle Behandlung.
WEITERLESEN
Geringwertige Wirtschaftsgüter

Geringwertige Wirtschaftsgüter: Die Tücken der selbstständigen Nutzbarkeit

Im folgenden Beitrag erläutern wir Ihnen die Voraussetzungen zur Eignung eines Vermögensgegenstandes als Geringwertiges Wirtschaftsgut.
WEITERLESEN
Bilanzierung von Datensammlungen Titelbild

Bilanzierung von Datensammlungen

Im folgenden Beitrag erläutern wir Ihnen, unter welchen Voraussetzungen Sie Ihre Daten bzw. Datensammlungen aktivieren können.
WEITERLESEN

Bilanzierung von Kurzarbeitergeld

Im folgenden Beitrag erläutern wir Ihnen wie Kurzarbeitergeld und damit zusammenhängende Sozialversicherungsbeiträge bilanziell zu erfassen sind.
WEITERLESEN

Rückdeckungsversicherungen – Gestaltungsmöglichkeit zur Abdeckung von Pensionszusagen

Um eingegangene Pensionsverpflichtungen abzudecken, gibt es die unterschiedlichsten Gestaltungsmöglichkeiten. Hierbei ist die Rückdeckungsversicherung als unternehmensexterne Finanzierung in der Praxis die beliebteste Form. Diese wird dabei vom Unternehmen auf das Leben
WEITERLESEN
Wirtschaftsprüfer PRC - Priller, Reinhard & Coll. GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Geringwertige Wirtschaftsgüter: neue Schwellenwerte

Werden selbstständig nutzbare bewegliche Wirtschaftsgüter angeschafft, so sind diese sowohl handelsrechtlich als auch steuerrechtlich zu aktivieren. Für die sogenannten Geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG) gibt es steuerrechtliche Schwellenwerte, die für Entlastung der
WEITERLESEN

Aufbewahrungsrückstellungen

Nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs (BFH) haben Unternehmen für Geschäftsunterlagen zu deren Einlagerung sie verpflichtet sind, eine Rückstellung zu bilden. Die Oberfinanzdirektion (OFD) Niedersachsen hat im Oktober 2015 dazu Stellung
WEITERLESEN

Archiv